Zweikampfverhalten e.V.

Newsletter 09/2015

 
 
 

Dirk Nowitzki gratuliert Hamburger Sportprojekt von Zweikampfverhalten e.V. zum Wirkt-Siegel

Basketballstar Dirk Nowitzki gratuliert zum Wirkt-Siegel / Foto: ©PHINEO gAG/Fritz Philipp

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Dirk Nowitzki Stiftung und des Analysehauses PHINEO am 21.09.2015 in Frankfurt/Main wurden wir mit dem Wirkt-Siegel ausgezeichnet. Das Siegel für besonders wirkungsvoll arbeitende Organisationen wurde uns für das Projekt „Coolnesstraining im Teamsport“ verliehen. Damit haben wir zusätzlich die Chance auf einen Publikumspreis in Höhe von 6.000 Euro, für den online abgestimmt werden kann. Das öffentliche Online-Voting läuft vom 21. September bis zum 12. Oktober 2015.

Euer und Ihr kleiner Klick für uns unter www.sport-wirkt.de kann Großes bewirken für die Kinder und Jugendlichen, mit denen wir arbeiten.

 

PHINEO Wirkt-Siegel: Qualitätssiegel für Zweikampfverhalten e.V.

Unser Projekt ist als eines von 22 Projekten mit dem PHINEO Wirkt-Siegel ausgezeichnet worden. Seit 2008 bringen wir junge Menschen mit unterschiedlichen sozialen, ethnischen und religiösen Hintergründen zusammen, um mit ihnen prosoziale Handlungsalternativen zu trainieren. Wir setzen auf positive Vorbilder: Die Kinder und Jugendlichen lernen von und mit Sportprofis (wie Bastian Reinhardt, ehemaliger Spielerprofi und aktueller Cotrainer der B-Junioren-Bundesligamannschaft des HSV) und Ehrenamtlichen aus Bereichen wie Schauspiel oder Rhetorik (wie Michel Abdollahi, Moderator der Poetry Slam-Veranstaltungen von Kampf der Künste sowie im NDR Kulturjournal). Ehemalige Teilnehmer/innen engagieren sich als Tutoren/innen und sind ein perfektes Beispiel dafür, wie junge Menschen ihre Chance auf soziale Mobilität verwirklichen können. Bei fast allen Teilnehmern/innen konnten wir positive Entwicklungen feststellen. Die Kinder und Jugendlichen sind gelassener, hilfsbereiter und motivierter. Sie schlichten Streitigkeiten, strengen sich in der Schule mehr an und wollen selbst Vorbild für andere sein.

„Der Verein Zweikampfverhalten verwandelt unsportliches Verhalten in ein respektvolles Miteinander. Das Projekt Coolnesstraining im Teamsport ist eine ausgezeichnete Kombination aus Theorie und Praxis“, beschreibt PHINEO-Vorstand Dr. Andreas Rickert den erfolgreichen Handlungsansatz.

Wir sagen von Herzen DANKE für Eure und Ihre großartige Unterstützung, die uns zu einer so wirkungsvoll arbeitenden Initiative macht.

 

Unabhängige Kommission bewertet soziale Sportprojekte

Das unabhängige Analyse- und Beratungshaus PHINEO hat 104 gemeinnützige Sport- und Bewegungsangebote aus ganz Deutschland auf ihre Wirksamkeit hin geprüft. 22 davon wurden mit dem Wirkt-Siegel ausgezeichnet. Das Siegel ist ein Spendensiegel für besonders wirkungsvoll arbeitende Organisationen. Es zeigt Investoren/innen wie Stiftungen, Unternehmen oder der öffentlichen Hand, dass eine Förderung bei diesen Organisationen optimal angelegt ist. So vertraut die bundesweite Spendenkampagne DEUTSCHLAND RUNDET AUF beispielsweise der Qualitätsprüfung durch PHINEO.

Unterstützt wurde die Untersuchung vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der ING-DiBa AG. Dabei ging es um die Fragen, unter welchen Bedingungen sich positive soziale Effekte des Sports zeigen und was erfolgreiche soziale Sportprojekte auszeichnet. Ergebnis der Analyse: Sport wirkt nicht automatisch sozial - die Angebote müssen entsprechend konzipiert und ausgestaltet werden. Zum Beispiel weist der Report auf die aktive Beteiligung der Zielgruppe als wichtiges Qualitätsmerkmal für ein gutes Projekt hin. Darauf setzt auch die Dirk Nowitzki Stiftung anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens. Zu ihrem Geburtstag präsentierte sie erstmals ein Junior-Experten/innen-Gremium, das mit seinen eigenen jugendlichen Vorstellungen das Stiftungswirken mitgestaltet. Die gemeinsame Veranstaltung der Stiftung des Basketballstars Dirk Nowitzki und von PHINEO im English Theatre hob damit auf vielfältige Weise die großen Potenziale des Sports zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen hervor.

Qualitätskriterien für erfolgreiche Sportprojekte, Fördertipps sowie Porträts vom Coolnesstraining im Teamsport und den anderen 21 Wirkt-Siegel-Projekten finden sich im PHINEO-Themenreport „Mit Sport mehr bewegen!“ unter www.phineo.org.

Spendenvergabe durch freedon.de Jugendspende im Oktober 2015

Mit seiner Initiative freedon.de Jugendspende hat Sebastian Ballendat elf Jahre lang über 7.000 Euro für Jugendprojekte im Hamburger Raum gesammelt und gespendet. Im Oktober stellt er seine Aktivitäten zugunsten von ähnlichen Initiativen ein und spendet das noch vorhandene Geld.

„Wer kann nun am besten entscheiden, wo es hingeht? Wie gewohnt, Ihr natürlich. Insgesamt geht es darum, die noch auf dem Konto befindlichen aufgerundeten 800 Euro zu spenden. Wählt einfach aus, welches Projekt Ihr favorisiert und am Ende gehen die Erlöse im gewählten prozentualen Anteil an die Einrichtungen“, erklärt Sebastian Ballendat.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr unermüdliches Engagement, Herr Ballendat.

Euer und Ihr zweiter Klick für uns unter www.freedon.de bedeutet auch hier große Wirkung für unsere Zielgruppe.


 

Sie haben Freunde/innen und Bekannte, die sich für Zweikampfverhalten e.V. interessieren würden? Wir freuen uns über Ihre Weiterempfehlung.

www.zweikampfverhalten.de

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich in unseren Verteiler eingetragen oder dem zugestimmt haben. Klicken Sie hier, wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten.

Herausgeber:
Zweikampfverhalten e.V., Geschäftsführung: Rebekka S. Henrich
Kurt-Emmerich-Platz 2, 21109 Hamburg,
Telefon: (040) 29 82 45 23, (0176) 31 44 64 56