Zweikampfverhalten e.V.

Newsletter 03/2016

 
 
 

Offene Tür für Groß und Klein beim Winterfest

Volles Haus bei Zweikampfverhalten

Am 19. Februar veranstalteten wir in unseren neuen Vereinsräumen im Erdgeschoss der InselAkademie Wilhelmsburg einen Tag der offenen Tür. Neben Ehrenamtlichen, Mitgliedern, Kindern, Jugendlichen sowie Vertretern/innen aus kooperierenden Schulen, Sportvereinen und Behörden, folgten der Einladung Unterstützerinnen wie Andrea Hoth von der Hoth STIFTUNG in Buchholz i. d. N. und Alexandra Chrobok vom Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e. V.

Unter dem Motto „Gewaltfrei ist das neue Cool“ präsentierten Schüler/innen der Stadtteilschulen Stübenhofer Weg und Wilhelmsburg Inhalte aus dem „Coolnesstraining im Teamsport“. Sie stellten u. a. praktische Konfliktverstärker und Konfliktlösungen dar. Ehemalige Teilnehmer des Projekts „Kicking Newcomers“ in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber Holstenhofweg berichteten über ihr Engagement als Tutoren in Coolnesstrainings, Fortbildungsmaßnahmen und bei den auf YouTube und Facebook veröffentlichten „Coolnesstipps des Monats“, welche sie mit uns in verschiedene Sprachen übersetzen werden. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein feierten wir die Auszeichnung mit dem PHINEO Wirkt-Siegel für besonders wirkungsvoll arbeitende Organisationen sowie den 1. Platz beim PHINEO Publikumspreis vom Herbst 2015.

Wir gratulieren unserem Vorstandsmitglied Michel Abdollahi herzlich zum Deutschen Fernsehpreis 2016 für die „Beste Persönliche Leistung Information: Engagement und Haltung“. Ein riesiges Dankeschön geht an die Unterstützer/innen der Coolnesstrainings, u. a. achtung! GmbH, Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e. V., Hoth STIFTUNG, Kids&Friends Stiftung für Hamburgs Kinder und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Meet and Greet zur Spendenübergabe in Tansania

Merle und Amuri in Mwanza, Tansania

In der „Tumaini Sports Academy“ in Tansania trainieren junge Geflüchtete unterschiedlicher ethnischer Herkunft ein respektvolles, faires Miteinander, konstruktive Konfliktlösung und soziale, lebenspraktische Kompetenzen durch Fußball. Seit dem Treffen beim „Sports Coaching Project“ von Jens Lehmann und The DO School 2012 unterstützen wir Amuri Nguomojas Projekt. Mit Ehrenamtlichen, Mitgliedern, Kindern und Jugendlichen sammeln wir daher regelmäßig Sportmaterial, Kleidung und Geld.

Unsere Ehrenamtliche Merle Grave flog Anfang Januar nach Tansania, um sich in der Katabaro English Medium Primary School zu engagieren. Vor Ort übergab sie Amuri in Mwanza eine Sach- und Geldspende, von der dringend benötigte Fußbälle und Fußballschuhe gekauft werden. Vielen Dank an alle Spender/innen, wie z. B. Oliver Lüttkenhaus, Boston GmbH und Frank Schein, Hamburger Sportbund e. V. - Programm „Integration durch Sport“.

„Im Fußball zu Hause! Flüchtlinge im Fußballverein“

Talk mit Ilkay Gündogan (BVB) und Rainer Domberg (wfv-Vorstand)

Der Deutsche Fußball-Bund e.V. und Staatsministerin Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, haben vieles unternommen, um Geflüchteten das Ankommen in Deutschland im und durch den Fußball zu erleichtern. Um auf diesem Engagement aufzubauen und gemeinsame Perspektiven für den Fußball zu entwickeln, luden DFB und Staatsministerin Mitte März zur Konferenz „Im Fußball zu Hause! Flüchtlinge im Fußballverein“ nach Dortmund ein.

Auf dem Hintergrund unserer Erfahrungen in der Sportsozialarbeit mit jungen Geflüchteten nahmen wir als Experten/innen an der Konferenz teil. Auch Arwin Mostauli, Trainer der „Kicking Newcomers“, brachte seine Erfahrungen ein und stärkte somit die Partizipation der Zielgruppe. Besondere Highlights waren die feierliche Gala zur Verleihung des Integrationspreises durch DFB und Mercedes-Benz sowie der Rundgang durch das Deutsche Fußballmuseum.


 

Sie haben Freunde/innen und Bekannte, die sich für Zweikampfverhalten e.V. interessieren würden? Wir freuen uns über Ihre Weiterempfehlung.

www.zweikampfverhalten.de

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich in unseren Verteiler eingetragen oder dem zugestimmt haben. Klicken Sie hier, wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten.

Herausgeber:
Zweikampfverhalten e.V., Geschäftsführung: Rebekka S. Henrich
Kurt-Emmerich-Platz 2, 21109 Hamburg,
Telefon: (040) 29 82 45 23, (0176) 31 44 64 56