Zweikampfverhalten e.V.

Newsletter 06/2016

 
 
 

Nominierung für Deutschen Engagementpreis 2016

Als Gewinner des PHINEO Wirkt-Siegels gehen wir in der Kategorie Chancen schaffen ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis 2016 für freiwilliges Engagement. Unsere Arbeit erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung. Auf die Gewinner/innen der fünf Kategorien warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Alle anderen Einreichungen stehen ab dem 19.09. für sechs Wochen zur öffentlichen Online Abstimmung über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Der seit 2009 vergebene Deutsche Engagementpreis würdigt bürgerschaftliches Engagement ebenso wie all jene, die das Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Initiator ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des gemeinnützigen Sektors. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds und die Deutsche Fernsehlotterie.

Gemeinsam für mehr Aktionen in Tansania

Equipment für die Sports Academy / Foto: Amuri N. P.

In der „Tumaini Sports Academy“ trainieren junge Geflüchtete respektvolles, faires Miteinander und soziale, lebenspraktische Kompetenzen durch Fußball. Seit 2012 sammeln wir regelmäßig mit Ehrenamtlichen, Mitgliedern, Kindern und Jugendlichen Sportmaterial, Kleidung und Geld für unser Partnerprojekt in Tansania. Im Frühjahr übergab unsere Ehrenamtliche Merle Grave dem Projektleiter vor Ort in Mwanza eine Sach- und Geldspende. „Thank you so much for supporting us. Your donation helped us to do many things“, freut sich Amuri Nguomoja über unsere Unterstützung. Das Geld fließt in den Kauf von Sportequipment für den regulären Trainingsbetrieb sowie in die Veranstaltung von diversen Fußballturnieren. Sogar ein Drucker wurde angeschafft, um Flyer und Urkunden herzustellen. Mit unserer gemeinsamen Sammelaktion haben wir in der Sports Academy eine Menge bewegt und bewirkt. Danke an alle, die mitgeholfen haben.

Oudays Erfolgsgeschichte

Tutor Ouday (Mitte, weißes Shirt) im Einsatz / Foto: Tim Krause

„Ich habe mein Deutsch verbessert und kann jetzt auch vor Gruppen sprechen“, beschreibt Ouday seine Lerneffekte im Betriebspraktikum bei uns. Derzeit besucht er die Ausbildungsvorbereitung für Migranten/innen der Beruflichen Schule William Lindley. Der junge Syrer nahm erfolgreich am Projekt „Kicking Newcomers“ teil, in dem wir seit Mai 2015 mit dem Hamburger Fußball-Verband e. V. und Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e. V. junge Geflüchtete durch Fußball, Vermittlung in Sportvereine und das Training sozialer, lebenspraktischer Kompetenzen integrieren. Seit Oktober 2015 bringt er seine Flucht- und Konflikterfahrungen als Tutor in Coolnesstrainings, Fortbildungen oder mehrsprachigen Online Coolnesstipps ein. Ouday bereichert unsere Angebote durch seine sportlichen, sprachlichen, interkulturellen und menschlichen Fähigkeiten. Nicht zuletzt deshalb steht er zur Wahl für die ZKV Helden/innen 2016, die am 27.10. beim ZKV Cup gekürt werden.

 

DANKE an achtung! GmbH, Bianca und Matthias Pump, Biesterfeld AG und Oliver Lüttkenhaus für neue Spendenaktionen. Am 15.07. veranstalten wir von 15.30 bis 18.00 Uhr ein sommerliches Grill- und Sportfest im Inselpark. Wir freuen uns über Euren und Ihren Besuch sowie kleine Beiträge zum Buffet und bedanken uns schon jetzt für ein ereignisreiches Schuljahr 2015/16.


 

Sie haben Freunde/innen und Bekannte, die sich für Zweikampfverhalten e.V. interessieren würden? Wir freuen uns über Ihre Weiterempfehlung.

www.zweikampfverhalten.de

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich in unseren Verteiler eingetragen oder dem zugestimmt haben. Klicken Sie hier, wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten.

Herausgeber:
Zweikampfverhalten e.V., Geschäftsführung: Rebekka S. Henrich
Kurt-Emmerich-Platz 2, 21109 Hamburg,
Telefon: (040) 29 82 45 23, (0176) 31 44 64 56